Freitag, 25. Februar 2011

Schule! = Kreativität?

Ja, ich werde was auf die Mütze bekommen von meinem Kind, wenn Sie dies hier sieht! Denn ich dürfte das hier eigentlich gaaaaaarnicht posten! Aber ich mach`s trotzdem ( in mir schlummert eine Rebellin, schon seit meiner Pubertät :O) und ab und zu erwacht sie mal... )

Gestern kam Sie nach Hause und erzählte mir, das Sie mal wieder einen Film im Unterricht angesehen haben ( nein, Sie geht nicht auf eine Filmschule, neiiiiiin!!!), der war aaaaber sooo langweilig, das Sie sich auch leise anderweitig beschäftigen durften.DURFTEN!!!

Das ist dabei herausgekommen:


...ja was soll man nun sagen?

Soll man meckern, daß Sie doch lieber für die Schule lernen sollen? Soll man mit den Lehrern meckern? Achso, ja, ich rede hier von Achtklässlern. In zwei Jahren ist Prüfung, spätestens dann entscheidet sich, ob Sie auch Abi weiter machen kann.(Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe)

Ich mag nicht meckern (aber ich werde mal mit den Klassenleiterinnen-jede Klasse hat Zwei- reden und fragen, was das soll, Filme gucken im Unterricht und ich rede hier von Spielfilmen, wie z.Bsp. "Das Parfüm" u.s.w.!!!).

Also ich mecker nicht, ich werde von diesem schöööönen Kunstwerk einiges digitalisieren, für meine Sticki!

Wer hier schon öfter gelesen hat, der findet auf diesem Bild ja auch schon ein bekanntes Gesicht.
Hase "Knopfauge"!

Hierzu fällt mir noch so`n "toller" Spruch ein, den glaub ich schon unsere Großeltern gesagt haben und wir schon mit den Augen gerollt haben:

"Ja,ja, die Jugend!"

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

Eure junggebliebene



Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    über unsere Schule kann ich Dir auch so einiges erzählen. Im Moment haben die mehr Freistunden als Unterrichtsstunden. Gestern fielen 3 Stunden aus, heute 2 und die restlichen 4 sind Vertretungsstunden. Soll ich weitermachen und Dir verraten, wieviel Unterricht nächste Woche ist? Besser nicht!!! Und wir haben auch in 2 Jahren die Abschlußprüfung!!! Wo wollen denn die Lehrer den ganzen Stoff unterbringen?? UNd den Schülern wird seit Beginn dieses Schuljahres eingebläut, wie wichtig diese 9. Klasse ist, weil die 10. nächstes Jahr darauf aufbaut. Jaja, dass ich nicht lache..Und was das Filme-anschauen betrifft, da können wir auch ein Lied von singen. Bei uns gabs das nicht, oder? Da wurde noch richtig gebüffelt. Wir wissen hier z. B. auch gar nicht, was Hausaufgaben sind!!! In diesem Schuljahr gabs so gut wie keine!!! Das kann echt heiter werden!!
    Wünsche Dir ein schönes WE und lasse liebe Grüße da.
    Alles Liebe von der
    Babsie

    AntwortenLöschen
  2. ...du bist mir seeeeeeeeehr sympatisch...frau rebellin ;-) und dein tochterherz mit ihrer kunst genausosehr ;-)
    drück euch fest
    silke :-)

    AntwortenLöschen
  3. EIne wirklich verflixte Situation.
    Auf der einen Seite ist es irgendwie "cool" aber auf der anderen Seite finde ich, dass du viel TV nicht in die Schule gehört!


    Ui, du kannst digitalisieren, meinst du , du könntest mir etwas zaubern? Ich belohne dich natürlich auch entstsprechend ...

    Die Rosenborte habe ich aus USA bestellt.

    LG und BIBA Dani

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Manuela,
    ich bin gerade über deinen Beitrag gestolpert und muss hier mal ganz stark die Lehrer in Schutz nehmen!
    Wenn "Das Parfum" im Deutschunterricht angeschaut wurde, dann ist das ganz klar ein Film, der zum Lehrplan gehört. Außerdem werden Lehrer dazu angehalten digitale moderne Medien ständig im Einsatz zu haben. Ich schaue im Studium auch ständig Filme. Auch saehr moderne...bspw. Herr der Ringe (Fantasyseminar), Das Parfum (Filmanalyse-Seminar) usw. und sofort. Also eine ganz normale Angelegenheit...es müssen nicht immer die verstaubten Kamellen rausgekramt werden. Sei froh, dass dein Kind moderne Lehrformen zu Gesicht bekommt ;-)

    Und zur Zeichnen-bzw. Beschäftigungsmöglichkeit: Oftmals setzen Lehrer das ein, um den Lärmpegel im Klassenraum erträglich zu halten. Auch recht normal...und wer kennt das nciht: Häkeln vorm TV bei Spielfilmen :D
    Meine Kunstlehrerin hat im Kunstunterricht (als wir theoretische Aspekte behandelt haben *gäääähn*) erlaubt, nebenbei zu zeichnen und zu malen. Das ist bei einigen Lehrern üblich, da sich Kreativität auch entfalten kann, wenn man sich noch auf andere Dinge konzentrieren muss. Es gibt unterschiedliche Lehrstrategien und das muss sicherlich von Klasse zu Klasse auch seperat beurteilt werden; ein ist jedoch gewiss: Ein Verbot verlockt noch mehr zur Grenzübertretung, als die Möglichkeit sich nebenbei leise zu beschäftigen, wenn man gewährleisten kann, einen Überblick über den Stoff, der vermittelt werden soll, zu behalten!

    Also keine Sorge...eine übliche Praxis :-)

    Liebe Grüße
    Del

    AntwortenLöschen

♥♥♥Ich freue mich über alle Eure lieben Worte!♥♥♥